Aktuelle Neuigkeiten

30.10.2017 - 15 Minuten fürs Überleben

„Was tun, bis der Notarzt kommt?“ Um auf diese Frage eine lebenserhaltende Antwort zu erhalten, engagierte der Golfclub Schönbuch an zwei Oktoberabenden die AKADEMIE 15 Minuten fürs Überleben.

Wie wichtig die Ersthilfe bei einem Herzanfall ist, hat schon so mancher in seinem privaten oder beruflichen Umfeld erfahren. Auch auf Golfanlagen sind solche Notfallsituationen keineswegs ausgeschlossen, sondern leider immer wieder zu verzeichnen – so auch im Golfclub Schönbuch. Vor diesem Hintergrund war die Initiative unseres Mannschaftsspielers Dr. Niklas Lach Auslöser für die Motivation des Vereins an zwei Abenden die Fortbildung „Lebensrettende Notfallmaßnahmen für Laien“ seinen Mitgliedern - insbesondere allen Mannschaftsspielern - anzubieten. „Umso mehr Mitglieder die Lebenswichtigen ersten Handgriffe in einem Notfall beherrschen, umso sicherer können sich unsere vielen Gäste und Mitglieder tag täglich auf unserer Anlage fühlen“ so die Aussage von Marc-Frederik Elsäßer (Geschäftsführer) über diese Veranstaltung.

Den fast 70 Teilnehmern wurde anhand von Herz-Lungen-Wiederbelebungspuppen (kurz HLW-Puppe) in nur 90 Minuten die Rettungskette und die richtigen Handgriffe beigebracht. Von dem ersten Kontakt mit dem Verunglückten, über die Feststellung der Atmung – vorhanden dann stabile Seitenlage – bis hin zu der Herz-Druck-Massage und die richtige Verwendung des Defibrillators. All dies sind nun keine Abschreckungsfaktoren für die Teilnehmer mehr. Herr Böttinger von der „AKADEMIE 15 Minuten fürs Überleben“ – selbst Rettungssanitäter seit über 25 Jahren – brachte dieses schwierige Thema auf lockere und zugleich eindringliche Art und Weise allen Anwesenden näher. Alle waren sich am Ende einig; die aufgebrachte Zeit hätte nicht besser und sinnvoller verwendet werden können.

Rund acht bis zwölf Minuten dauert es in Deutschland im Durchschnitt, bis nach Absetzten des Notrufs Rettungskräfte vor Ort sind. Das dauert für Patienten, deren Herz nicht mehr schlägt, aber zu lange: Schon nach drei bis fünf Minuten trägt das Gehirn schwere Schäden davon. Um Leben zu retten, zählt also buchstäblich bereits die erste Minute. Der GC Schönbuch hofft, durch die Sensibilisierung zu diesem wichtigen und oft unterschätzten Thema, seine Mitglieder die vermeintliche Angst etwas Falsches zu tun, genommen zu haben. Im Frühjahr wird es eine Folgeveranstaltung für weitere interessierte Mitglieder geben.

Zurück