Aktuelle Neuigkeiten

20.11.2020 - World Handicap System (WHS)

Unser geliebter Sport wird, dank weltweit geltender und einheitlicher Golfregeln, überall gleich gespielt. Die Berechnung der Handicaps wurde allerdings bis dato in sechs verschiedenen Handicap-Systemen berechnet.

Um alle Ergebnisse bzw. Spielstärken noch besser vergleichbar zu machen, wird nun ein weltweit einheitlich geltendes World-Handicap-System (WHS) eingefügt. So auch ab Januar 2021 in Deutschland.

Zu dieser Umstellung möchten wir Ihnen nachfolgend ein paar Informationen geben.

Die jetzige EGA-Vorgabe wird zum World-Handicap-Index, dies bedeutet, dass ihr heutiges Handicap umgerechnet wird. Am 22. November passiert dies zentral beim DGV für alle in Deutschland registrierten Golfer - somit auch für unsere Mitglieder.

Wie können Sie dann Ihren persönlichen neuen Handicap-Index (HCPI) erfahren?

Registrieren Sie sich auf der Webseite www.golf-dgv.de und digitalisieren sie Ihren DGV-Ausweis. Hierüber können Sie in Zukunft immer und überall ihren tagesaktuellen HCPI abrufen und einsehen.

Wieso ist dies wichtig bzw. von Vorteil?

Der HCP-Index wird in Zukunft zentral beim DGV verwaltet. Hierdurch wird es z.B. auf Ergebnislisten von Turnieren keine neuen Handicaps geben. Täglich werden über Nacht alle erspielten Handicap-relevanten Ergebnisse an den DGV übermittelt. Erst dort werden die neuen HCPIs berechnet. Somit kann erst am nächsten Tag Ihr persönlicher Index digital abgerufen werden.

Was wird aus ihrem Stammblatt?

Das heute bekannte Stammblatt wird zum Handicap History Sheet, hier werden alle jemals gespielten runden aufgelistet. Neu wird sein, dass es einen Scoring Record geben wird. Dieser umfasst nur die letzten 20 Handicap-relevanten Ergebnisse.

 

Für eine Kurzerklärung aller Änderungen empfehlen wir das Video des DGV: Erklär-Video

 

Wer tiefer in die Materie eindringen möchte sollte die Publikation „Golf-Handicap von A-Z“ vom Köllen Druck+Verlag erschienen Handbuch erwerben. Link zum Handbuch

 

Zurück