VR-Talentiade

Aufgabenbereiche bei der Qualifikation 2021:

  • Ballzielwurf mit eigenen Golfbällen
  • Koordinationslauf über Stäbe
  • Spiel über 6 Löcher
  • Speedgolf

Vorbereitungstermine:

  • 23. April 2021 um 17:30 Uhr (Anmeldung erforderlich)
  • 25. April 2021 um 11:00 Uhr (Anmeldung erforderlich)

Teilnahmevorraussetzung:

  • 2010 und jünger
  • HCPI 4,0 bis Spielerfahrung

Spieltermine 2021:

01.05.   Qualifikationsturnier im GC Schloss Monrepos
20.06. Halbfinale im GC Bad Liebenzell
11.09. Finale im Karlshäuser Hof - Golf Pforzheim

Kapitän: Michael Ewert

Der GCS wurde in diesem Jahr bei der Talentiade von Emil Großmann, Leonhard und Ludwig Heinzmann, Konstantin Lang, Finn Maiwald, Nina Schumacher und Ian Aurel Wylenzek vertreten.

Die VR-Talentiade bietet unseren jüngeren Golfern die Möglichkeit, erste Turnierluft zu schnuppern und sich mit gleichaltrigen golfbegeisterten Kindern zu messen!

„Der sportartübergreifende und zugleich sportartspezifische Ansatz dieses Konzeptes ermöglicht dem Baden-Württembergischen Golfverband und seinen Mitgliederclubs eine Talentsichtung und -förderung, die Kindern bis elf Jahren „Spaß an der Leistung“ vermittelt“ – so beschreibt der BWGV den Ansatz der Talentiade. Die Kinder starten dabei in den zwei Altersklassen AK9 und AK11, getrennt nach Jungen und Mädchen.

Auf dem Programm des Turniers stehen verschiedene Aufgaben, teils golfbezogen, teils allgemein sportlich, so dass auch die Kinder, die erst ganz am Anfang ihrer „Golfkarriere“ stehen mit viel Spaß und Erfolg dabei sein können!

 Im ersten Qualifikationsturnier gilt es folgende Aufgaben zu meistern:

  1. Spiel über 6 Löcher, maximal 200 Meter Länge je Loch
  2. Speedgolf an einem Par 3 Loch (maximal 150 Meter Länge)
  3. Tennisballweitwurf
  4. Koordinationslauf im Stangenparcours
  5. Ballzielwurf mit einem Tennisball
  6. Putten mit „schwacher“ Seite, Putten mit geschlossenen Augen

Die jeweils 3 erstplatzierten Mädchen und Jungen beider Altersklassen qualifizieren sich für die Teilnahme am Halbfinale.

Im Halbfinale (wie auch im Finale) wird es dann noch anspruchsvoller und für die Sportlerinnen und Sportler gilt es sich an diesen Aufgaben zu beweisen:

  1. Spiel über 6-Löcher, maximal 200 Meter Länge je Loch
  2. Speedgolf an einem Par 3 Loch (maximal 150 Meter Länge)
  3. Tennisballweitwurf
  4. Koordinationslauf im Stangenparcours
  5. Ballzielwurf
  6. Putten mit schwacher Seite, Putten mit geschlossenen Augen
  7. Einbein Longest Drive
  8. Nearest to the Pin
  9. Einbeinparcours
  10. Balancieren auf der Halbkugel